Meine erste Erfahrung mit LSD ist nun schon viele Jahre her

Meine erste Erfahrung mit LSD ist nun schon viele Jahre her. Damals war ich noch 17 Jahre alt und hatte bereits öfters etwas über diese faszinierende Droge gelesen.

An diesem Abend wollte ich nur eine sehr geringe Dosis LSD einnehmen, um keinen richtigen Trip zu haben, sondern nur etwas drauf zu sein wie von MDMA.
So nahm ich dann ein Viertel oder sogar nur ein Achtel einer Pappe (1P-LSD).
Auf der Party selbst waren fast nur oder nur Bekannte und zudem lief ganz ordentliche Musik.
Kurze Zeit nach der Einahme begann ich etwas zum Techno zu tanzen, was auch Spaß machte. Dennoch ließ mich der Gedanke nicht los, dass das LSD irgendwie noch nicht wirkt.
Nach ca. drei Stunden ging ich dann zu einem Kollegen und bat Ihn um eine Dosiserhöhung. Dieser sagte dass nichts mehr übrig sei.

Ich ging zurück in die Grillhüte und stellte mich vor das Feuer.
Ich schloss dann irgendwann die Augen und sagte mir selbst, dass ich vielleicht einfach mal komplett entspannen sollte… So schaute ich, dass ich mich von jedem Gedanken befreite und schon innerhalb der ersten Sekunden fing das LSD an zu wirken.
Ich sah, mit weiterhin geschlossenen Augen, dass sich leichte Farbspiele zu zeigen begannen.
Diese optische Veränderung steigerte sich soweit, dass ich irgendwann die Menschen im Raum mit geschlossenen Augen sehen konnte. Ich konnte auch sehen ob es liebe oder eher keine lieben Menschen waren.
Als die optischen Veränderungen ihren Höhepunkt erreichten sah ich ganze Universen und die unvorstellbarsten Farben und Objekte in sekundenschnelle an mir vorbei ziehen. Auch dies geschah mit geschlossenen Augen.

Nach diesem ersten Trip war ich gleich verliebt in diese Substanz.
Mein zweiter Trip mit LSD war optisch ebenfalls recht spektakulär.
Leider nahm die optische Komponente über die Jahre immer weiter ab und heutzutage habe ich meist keine bis kaum optische Veränderungen.

Was ich bei meinem zweiten Trip auch noch sehr interessant fande war, wie ich irgendwann zwei bis drei Gedanken gleichzeitig denken konnte. Nüchtern ist das für mich, zumindest aktuell, unmöglich.
In späteren Trips ist mir aufgefallen, dass LSD bei mir das Potential besitzt alte Erinnerungen frei zu legen, was ich sehr positiv finde.

Als irgendwann 1P-LSD und ALD-52 verboten wurden, fande ich dann zu 1cP-LSD.
Als 1cP-LSD verboten wurde, entdeckte ich glücklicherweise 1V-LSD. Ich würde sagen, dass alle vier Substanzen nahezu identisch bis sogar gänzlich identisch wirken.
Microdosing habe ich nie probiert und somit beziehen sich alle meine Erlebnisse auf volle Trip-Dosen.
Mit allen LSD Derivaten sammelte ich fast immer schöne Erfahrungen. Die Stunden vergingen meist viel zu schnell und ich konnte eine gesteigerte Leistungsfähigkeit feststellen. Ebenfalls kann ich LSD dazu nutzen meine Produktivität in Computerspielen oder bei der Musikproduktion zu verbessern.

Obwohl die letzen Jahre die optische Komponente sehr verloren gegangen ist, ist LSD für mich immer noch die zweit beste Droge. Denn trotzdem verlaufen die Trips spannend, euphorisierend, aphrodisierend und unterhaltsam.
Ich nehme LSD als reine Spaßdroge, während andere diese Droge beispielsweise nutzen um sich selbst besser kennenzulernen.
Ich denke man kann diese Droge für verschiedene Interessen einsetzen und ich bin sehr froh, dass es aktuell legales LSD gibt, sowie sehr froh drüber, dass es das auch die letzen Jahre gab.
Ich hoffe auf eine Legalisierung von normalem LSD oder darauf, dass es wenigstens weiterhin legale LSD-Prodrugs geben wird.

Abschließend möchte ich aber auch sagen, dass LSD bei manchen Personen das Risiko für Psyschosen mit sich bringt. Auch bei mir ist es in den letzen vier bis fünf Jahren zu zwei bis drei Trips gekommen, die nicht so gut gelaufen sind. Von diesen habe ich mich aber super erholt und ich finde das zwei bis drei schlecht verlaufene Trips wenig sind, wenn man diese in Relation zu den ganzen anderen in dieser Zeit setzt, bei denen alles super war.

Die verschiedenen LSD-Derivate welche ich über die Zeit probierte, konnte ich problemlos und legal über das Internet kaufen. Dementsprechend ist es beim 1V-LSD aktuell wieder so.
Ich finde es ist ein absoluter Luxus, dass man 1V-LSD zu günstigen Preisen, relativ anonym, legal und ohne grossen Aufwand von Zuhause aus bestellen kann und dieses wenige Tage später im Briefkasten zu finden ist. Danke dafür!

Ich hoffe mein Beitrag hat euch gefallen und ich wünsche viel Spaß falls ihr die Substanz auch mal testet.

Gruß

Schreibe einen Kommentar